Unser Leistungsspektrum:

  • administrative Verwaltung von Rentnern und Rentenanwärtern
  • Leistungsermittlung im Versorgungsfall oder beim Ausscheiden aus dem Arbeitsleben
  • Erstellung der jährlichen Leistungsausweise
  • Umsetzung Ihrer Versorgungspläne unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben
  • Überwachung der Anpassungsprüfung laufender Betriebsrenten (Dynamisierung)
  • laufende Datenpflege und -aktualisierung
  • Erstellung von Berichten für die Personal- und Finanzabteilung
  • Belieferung der Schnittstelle zur Buchhaltung
  • Belieferung der versicherungsmathematischen Schnittstelle
  • Telefonservice für Versorgungsberechtigte
  • Bearbeitung der Versorgungsausgleichsfälle bei Scheidungsangelegenheiten

Ihre Vorteile daraus:

  • Konzentration auf das Kerngeschäft
  • Gewährleistung höchster Qualitätsstandards
  • permanente Know-how Aktualisierung (unserer Fachkräfte)
  • erhöhte Sympathie- und Effizienswerte durch zielgruppenkonforme Kommunikation

Unser Service: bAV-Verwaltung

Business Process Outsourcing

Der Verwaltungsaufwand von Versorgungswerken hat in den letzten Jahren durch vielerlei Faktoren erheblich zugenommen. Die komplexe Administration der betrieblichen Altersversorgung erfordert einen hohen Sachverstand, Rechtssicherheit und ein ebenso breites Spektrum an Spezialwissen in den Bereichen Anwartschafts- und Rentenverwaltung, wie auch in der Kommunikation mit den Begünstigten. Dies stellt hohe Anforderungen an die internen Ressourcen im Personalbereich.

Wir bieten Ihnen individuelle Einzellösungen für die Auslagerung Ihrer bAV oder die Übernahme des kompletten Business Prozesses mit voller rechtlicher und organisatorischer Wirkung.

Konzept der Auslagerung

Haben Sie sich für die Administration bAV entschieden, können Sie bei uns unter zwei Konzepten wählen:

1. Die Teilauslagerung, sie sieht vor, das unsere Experten lediglich Unterstützungsdienstleistungen für Ihre HR-Abteilung erbringen. Der HR-Verantwortliche bleibt dann weiterhin das Gesicht in Richtung Arbeitnehmer bzw. Versorgungsempfänger und klärt dessen Fragen direkt.
Nachteil bei Teilauslagerung, das Unternehmen bindet Mitarbeiterkapazität für die bAV-Verwaltung und muss spezielle Schulungen und Weiterbildungen ermöglichen um die entsprechenden Fachkenntnisse zu gewährleisten.

2. Vollständige Auslagerung, alle bAV-Dienstleistungen einschließlich der Bereitstellung einer Telefon-Hotline werden von uns übernommen. Der HR-Verantwortliche tritt in diesem Fall nicht mehr als Ansprechpartner in Erscheinung.
Vorteil, keine Bindung in der HR-Abteilung für bAV-Dienstleistungen, somit Entlastung und damit Freiraum für HR-Projekte und Konzentration auf das Kerngeschäft.

Außerdem werden keine speziellen, vertiefende, Weiterbildungen erforderlich.

Anita Böhm
Ass. jur. - Projektleitung FLS

Günter Kniesel
Geschäftsführung

Michaela Dincher
Diplom-Kauffrau - Kaufm. Leitung

Carola Schöner
Assessorin jur. - Leitung BPO